Palliativzentrum St. Marianus

Willkommen im Palliativzentrum St. Marianus

St. Marianus ist ein Palliativzentrum, in dem schwerkranke Menschen in ihren letzten Lebenswochen stationär betreut werden. Sie werden palliativmedizinisch versorgt und erhalten ein Höchstmaß an menschlicher Zuwendung und Begleitung in persönlicher Atmosphäre.

Stellenangebote

Unsere Pflegeteams brauchen Verstärkung. Werden Sie ein Teil von uns.

Mehr erfahren

Wichtige Information!

Zum Schutz unserer Gäste, der An- und Zugehörigen sowie unserer Mitarbeiter/-innen besteht bis auf weiteres mit Blick auf die Corona Pandemie eine eingeschränkte Besuchsregelung:

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir uns an diese Regeln halten müssen. Wir hoffen auf baldige Lockerungen und werden diese umsetzen, sobald uns dies zu verantworten scheint.

  • Wir bitten unsere Gäste den Kreis der Besuchenden auf die engsten An- und Zugehörigen zu beschränken (Derzeit max. 4 Haushalte pro Patient erlaubt – Absprachen diesbezüglich ausschließlich zu Bürozeiten mit unseren Pflegedienstleitungen oder der Geschäftsführung möglich). Vorherige Anmeldung und Genehmigung erforderlich. Gleichzeitig können max. 2 Personen zu Besuch kommen. Die Dauer des Besuchs ist dabei nicht begrenzt.
  • Wir bitten Sie sich vor ihrem Besuch freiwillig auf das Coronavirus zu testen. Die Vorlage eines negativen Testergebnisses muss mindestens 1x pro Woche erfolgen.
  • Alle Besuche werden zur Kontaktverfolgung erfasst (entweder über die Luca-App oder über unsere handschriftliche Liste). Bitte melden Sie sich vor jedem Besuch an unserem Empfang.
  • Ein Betreten des Hospizes ist nicht möglich, wenn Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren, an Symptomen für Covid-19 (z.B. Husten, Fieber, etc.) leiden, Kontakt zu einem Erkrankten hatten sowie wenn bei Ihnen selber ein Verdacht besteht oder Sie erkrankt sind.
  • Im Hospiz gelten folgende Hygieneregelungen: Abstand von mind. 1,5m, Desinfizieren der Hände beim Betreten/ Verlassen des Hospizes, Tragen eines medizinisches Mundschutzes auf dem gesamten Gelände und in der Einrichtung.
  • Auch vollständig Geimpfte/ Genesene müssen einen medizinischen Mundschutz tragen. Zudem gilt für Kinder und Jugendliche folgende Regelung: 0-5 Jahre: keine Maske, ab 6 Jahren Alltagsmaske.

Für Beratungen zur Hospizaufnahme stehen wir Ihnen weiterhin telefonisch zur Verfügung und besprechen mit Ihnen gerne die Möglichkeit eines Infobesuches.

Wir bitten um Beachtung

Corina Klein
Geschäftsführung

VERSORGUNG IN DER HÄUSLICHKEIT – SAPV

Versorgung in der Häuslichkeit – SAPV

Marianus Care mit seinem umfassenden Versorgungsnetz für Schwerkranke bietet für die Betreuung zu Hause palliativärztliche, pflegerische, soziale und psychologische Hilfe an.

Mehr erfahren

Veranstaltungen & Events

Konzerte

Aktuell keine Veranstaltungen

Fortbildungen

13.01.2021
Palliative Care Kurs 2021
mehr

Marianus Vesper

Aktuell keine Veranstaltungen

Häufige Fragen

Hier finden Sie im Vorfeld Antworten auf die Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden.

Was muss ich tun, um einen Patienten im St. Marianus anzumelden?
Der erste Schritt ist immer, über die Zentrale Kontakt zu uns aufzunehmen. Auf Wunsch kann hier auch ein persönliches Gespräch vereinbart werden.
Wer kann eine Anmeldung vornehmen?
Die Anmeldung kann durch den Patienten selbst, aber auch durch Angehörige, Sozialdienste oder den Hausarzt erfolgen.
Wie lange sind die Wartezeiten?
In der Regel muss mit einer Wartezeit von 5 bis 14 Tagen gerechnet werden – manchmal kann es schneller gehen oder aber auch länger dauern.
Was kostet der Aufenthalt im St. Marianus?
Hospize sind zuzahlungsfrei. Wir rechnen direkt mit den Krankenkassen und der Pflegeversicherung ab.
Welche Besuchzeiten gibt es?
Spezielle Besuchszeiten gibt es nicht.
Was muss zur Aufnahme mitgebracht werden?
Neben der Versichertenkarte bringen Sie bitte das mit, worin sich der Patient am wohlsten fühlt, und gerne auch ein eigenes Kopfkissen. Bei der Aufnahme von zu Hause aus auch Medikamente und Versorgungsartikel, die hier aufgebraucht werden können. Auch persönliche Pflegemittel und wie spezielle Shampoos oder Rasierzeug sind mitzubringen.
Gibt es ausschließlich Einzelzimmer?
Ja, wir haben keine Mehrbettzimmer.
Was ist eigentlich Palliativmedizin?
Hier die Definition der deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin: Die Palliativmedizin widmet sich unheilbar kranken Menschen mit fortgeschrittenem Leiden unabhängig von der Diagnose. Sie trägt dazu bei, dem Schwerkranken ein lebenswertes Leben zu ermöglichen. Sie unterstützt auch die Angehörigen der Schwerstkranken. Dies erfordert eine möglichst ganzheitliche, individuelle Behandlung, Pflege und Begleitung zur Linderung der körperlichen Beschwerden und Unterstützung auf psychischer, spiritueller und sozialer Ebene.